Traum-Altbauwohnung im Stauderhaus

9020 Klagenfurt, Wohnung zur Miete


BEST PLACE immo Bildergalerie

Objektdaten

  • Objekt ID
    BPI2719
  • Objekttyp
  • Adresse
    9020 Klagenfurt
  • Etagen im Haus
    2
  • Wohnfläche ca.
    129 m²
  • Nutzfläche ca.
    129 m²
  • Zimmer
    3,5
  • Schlafzimmer
    2
  • Badezimmer
    1
  • Separate WC
    1
  • Heizungsart
    Fernwärme
  • Heizwärmebedarf (HWB)
    110,00 kWh/(m²·a) (Klasse D)
  • Verfügbar ab
    sofort
  • Kaution
    2.880 EUR
  • Kaltmiete
    953,78 EUR
  • Gesamtbelastung brutto
    953,78 EUR

Energieausweis

HWB SK 110,00 A++ A+ A B C D E F G D

Ausstattung / Merkmale

  • Haustiere erlaubt
  • Separates WC

Objekt­beschreibung

Beschreibung

Allen Klagenfurtern wohlbekannt als eine der Sehenswürdigkeiten der Stadt: das Stauderhaus.
In diesem ehrwürdigen Gebäude - zur Geschichte siehe weiter unten- befindet sich im 2. Stock die rund 130 m² große Altbauwohnung.
Die neu adaptierten Räume atmen das Flair alter Zeiten, die Raumhöhe entspricht den klassischen Maßen.
Belle-Etage-gemäß reihen sich 3 Räume, durch Flügeltüren getrennt, aneinander.
Einer der Räume verfügt über einen kleinen halbrunden Balkon mit Blick auf den Heiligengeistplatz.
Hofseitig über den geräumigen Vorraum erreichbar, befindet sich ein Wintergarten. Von dort gelangt man in die herrschaflich große Küche, die derzeit unmöbliert ist.
Ein -ehemals Personalraum- grenzt an diese an, außerdem gibt es noch eine Speisekammer und einen weiteren Stauraum.
Das Bad verfügt über Dusche und Waschbecken, das WC ist separat.

Sonstige Informationen

€ 689,39 Mietzins
€ 264,39 Betriebskosten
€ 953,78 Gesamtvorschreibung/Monat
darin sind € 86,71 MWSt. enthalten.

Strom und Fernwärme sind direkt bei den Stadtwerken anzumelden und zu verrechnen.

Kaution € 2880,00
Provision € 1040,48 inkl 20% MWSt,

Zur Geschichte des Hauses findet man unter www.klagenfurt.at folgendes:
Das sogenannte „Stauderhaus” beherrscht die westliche Einfahrt zur Klagenfurter Innenstadt.
Es wurde 1907 von Architekt Franz Baumgartner errichtet. Der burgartige Bau mit vielen Kaminen und türmchenartigen Dachaufbauten ist ein repräsentatives Beispiel für den deutschen Heimatstil.

Seinen Namen trägt es nach der wohltätigen Wirtin Maria Stauder. Hier stand einst ihr Gasthaus zum „Goldenen Hirschen” als zweigeschossiger Bau. Als die „Stauderin”, wie sie auch genannt wurde, 1861 starb, vermachte sie der Stadt 60.000 Gulden für notleidende Bürger. Damit wurde das nach ihr benannte Haus errichtet, das damals 28 Wohnungen beherbergte.

Kontaktdaten

Lage

Heiligengeistplatz 2, zentralst gelegen
Parkplätze in der blauen Zone beim Magistrat anzusuchen.
Nächste Tiefgarage am Neuen Platz fußläufig.
Busbahnhof vor der Haustüre.
Der Benediktinermarkt um die Ecke.

Die dargestellte Position der Immobilie ist nur eine ungefähre Angabe.

Direktanfrage

Felder die mit * gekennzeichnet sind, sind Plichtfelder.

 SSL-verschlüsselt